Kleider für feine Feste

Diese Modelle sind in unserer Werkstatt entstanden oder von mutigen Damen mit etwas Beistand selbst genäht worden.
Wir hoffen, dass sie auch Ihnen gefallen und Sie sich dadurch anregen lassen. Es muß ja nicht gleich sooo aufwendig sein.
Wir freuen uns aber auch darauf, Ihre eigenen Ideen in ein Schnittmuster mit Ihren Maßen um zu setzen.

Kleid mit Drapierung






Ein elegantes Cocktailkleid:

Das Material ist Seidentaft.
Deshalb muß dieses Kleid perfekt sitzen.
Die Drapierung ist über das Vorderteil gelegt und die Faltenböden sind mit der Hand darauf fest genäht. So bleiben alle Falten am Platz.


Ein klassisches Ballkleid

Hier ist ein Kleid für den ganz großen Auftritt, inspiriert von einem 50er Jahre Film mit Grace Kelly.
Es muss allerdings nicht immer ein bodenlanges Kleid sein. Dieses schön "schlichte" Modell ist in allen Längen und aus allen Stoffen wunderschön.
Aber ein Petticoat gehört unbedingt dazu.




langes Ballkleid

Escadakleid Vorderteil

Ein Traumkleid:

Wir geben zu, dies ist die Kopie eines Escada Modells.



Escadakleid R&uumlcken Seitenansicht:
Wir haben es für eine Freundin genäht, die das Originalkleid besaß, aber
unbedingt noch ein zweites in ihren Lieblingsfarben haben wollte.


Rücken:

Und hier ist die umwerfende Rückenansicht.
Na, wenn das kein Traumkleid ist.............

Ein spektakuläres Ballkleid:

Das Material waren 4 m Krawattenseide mit feinen Streifen, orange/ hellblau,
4 m Futterstoff + 36 m Tüll. Das Nähen des Kleides selbst war wegen der rutschigen Seide schon eine richtige Geduldsprobe. Auch die vier Tüllstufen für den Petticoat mussten geschnitten und gekräuselt und auf den Futterrock genäht werden.
Insgesamt kamen dann
80 Stunden Näharbeit zusammen.

Tasche, Gürtel und Schuhe hat sich die Tänzerin dann zur Belohnung bei zwei Firmen in München extra herstellen lassen:
www.elo-wacker.de
www.schuh-hiegl.de
Und wir möchten hier noch dieser, so sehr begabten Hobbyschneiderin unseren Dank für die Freude aus- drücken, die sie auch uns mit diesem Kleid und am Ende mit den schönen Fotos gemacht hat.

Tanzkleid mit Pettycoat
Spitzenkleid in nude


Ein Spitzenkleid

Dieses Kleid ist wohl das edelste aller selbst genähten Kleider. Die Besitzerin hat vorher sogar extra an einem Kurs für die Verarbeitung von Spitze absolviert.

Das Unterkleid aus Crêpe Satin ist nur in den Armlöchern, am Hals und im Reißverschluss mit der Spitze verbunden.

Alle Tüllnähte in der Spitze, mit winzigen Handstichen nahezu unsichtbar genäht, haben lange Stunden Freizeit gekostet.
Auch das breite Spitzen- muster von Hüfte bis Saum ist am Rand der Blumen extra angesetzt. Es hat schon einige Versuche gebraucht, bis der Saum rundherum den richtigen Schwung hatte.

Und dann kam das Fest !!!

nude Spitzenkleid RT

rosa Chiffon Kleid



Das Chiffonkleid

links ist, wie man sehen kann, für eine sehr junge Dame genäht worden.
Der Anlass war eine romantische Hochzeit und um die entsprechende Garderobe wurde gebeten.





rechts ein Seidensamtkleid

Der Wasserfallausschnitt ist für schlanke, wie auch für kräftigere Damen geeignet. Die Taille ist hier ganz einfach durch einen nach innen abgenähten Gummitummel entstanden.



Seidensamt Wasserfallausschnitt

Korsagenoberteil mit Neckholder

Das Oberteil ist auch aus Seidentaft. Für die Knöpfe und den Gürtel mit der hübsch stehenden Schleife haben wir uns für die grüne Doupionseide entschieden.
Das ergab eine gelungene Farbkombination für ein junges Mädchen zum Abiball.



Ein Mädchenballkleid

Den Taftrock hat die Mama aus Ihrem Fundus gespendet und er wurde für das schlanke Mädchen etwas mehr gekräuselt.




Das Sarikleid

Ja, und Sari können wir auch. Hier hat eine Freundin eine Saristoffbahn von 6,5 m mitgebracht.
Wir haben uns einige Fotos angeschaut und losgelegt.

Das Material ist Seide mit schöner Goldfarbener Stickerei und das Endstück, über die Schulter gelegt, ist kräftig grün mit kleinen Stickmotiven.


Sari original gefaltet
Tüllrock